Seminarinhalt

Mögliche Module zu Kursinhalten

Tag 1

11.30 – 12.30 Uhr
Begrüßung „Was bedeutet es, alt zu sein? – Konsequenzen für das Team“

12.45 – 13.45 Uhr
„Grundlagen eines Konzepts für die mobile Zahnheilkunde“

14.15 – 15.45 Uhr
„Alterszahnheilkunde aus der Sicht der Geriatrie – Schnittstellen und Risiken“

16.00 – 17.30 Uhr
„Der demente Mensch im zahnärztlichen Kontext“, Besuch der Geriatrie im Klinikum MSP Marktheidenfeld

17.30 – 18.00 Uhr
Besprechung


Tag 2

09.00 – 10.00 Uhr
Organisation und Planungskonzept an praktischen Beispielen

10.00 – 10.45 Uhr
Mobiles Röntgen, mobile Behandlungseinheit und Systemtrolleys als Voraussetzung für Diagnostik und Therapie

11.00 – 11.30 Uhr
„Fehlervermeidung in der praktischen mobilen Behandlung“

11.30 – 12.30 Uhr
„Abrechnungsketten in der aufsuchenden Alterszahnheilkunde“

13.30 – 14.15 Uhr
„Notfallmanagement für unterwegs“

14.15 – 15.00 Uhr
„Ist festsitzende und kombinierte Prothetik in der Pflegeeinrichtung durchführbar?“

15.15 – 16.00 Uhr
„Mobile Alterszahnheilkunde aus der Sicht der Pflegedienstleitung“

16.00 – 16.30 Uhr
Schlussbesprechung

Zusätzlich zu einer Seminarmappe für jeden Teilnehmer erhält jede Praxis zwei detaillierte Abrechnungsmappen mit Darstellung der Wegepauschalen und möglicher Aufschläge an Beispielen in Form von unterschiedlichen Abrechnungsketten. Auf diese Weise werden an einem Seminartag die maximalen Möglichkeiten der mobilen Alterszahnheilkunde aufgezeigt, so daß eine Umsetzung respektive Implementierung in die vorhandene Praxis partiell oder in toto ohne Weiteres möglich ist.

Die Kosten belaufen sich für Zahnärzte/Innen auf je 570 € brutto, für Praxispersonal auf je 490 € brutto. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Personen; ab der achten Anmeldung wird ein Rabatt von 15 % gewährt. Weitere Kosten fallen nicht an.

Von unserer Seite ist als bevorzugter Seminartag der Samstag vorgesehen. Andere Wochentage sind nach Absprache ausnahmsweise möglich.